A.K. feiert mit ihrem Sohn Michael Kleinert seinen bestandenen Doktor im Juli 2017.


A.K. in Rom in 2015, mit Pisin Chen, Direktor des LECosPA Instituts aus Taiwan (l.), und mit Nobelpreisträger Gerard 't Hooft.


A.K. mit Remo Ruffini, Pionier auf dem Gebiet der Schwarzen Löcher, und Direktor von IcraNet, in 2012.


A.K. mit ihrem Sohn Michael Kleinert und ihrem Mann Hagen Kleinert in 2008 während der Preisverleihung des Max-Born-Preises.

A.K. mit Nobelpreisträger Sheldon Glashow und seiner Frau in 2007.

A.K. mit Francis Everitt, Hagen Kleinert, Wolfhard Janke und Mrs. Pelster
(auf der Marcel Grossmann Konferenz 11 in Berlin, 2006)

A.K. mit Nobelpreisträger Murray Gell-Mann und Hagen Kleinert in 2005.

A.K. mit Nobelpreisträger Gerard 't Hooft (r.), Betteke 't Hooft und Hagen Kleinert in 2004.

Berühmter Leser von A.K.s Buch über die Journal des Dames et des Modes: Nobelpreisträger Murray Gell-Mann, Entdecker der elementaren Bestandteile von Materie (den Quarks).

A.K. mit Jim Hartle (l.), Thomas Elze (r.), Hagen Kleinert und Laura Pesce bei einer Konferenz in Piombino, Italien, in 2004.

A.K. mit dem Nobelpreisträger Walter Kohn (r.), Douglas Scalapino und seiner Frau (neben Kohn) und Hagen Kleinert in Santa Barbara in 1982.

A.K. mit der Primaballerina Eva Evdokimova in 1978.

A.K. mit ihrem Kommilitonen und Physiker Zlatimir Dimcovski im Jahre 1969.

A.K. mit Ihren Eltern Ferdinand und Hedwig Ludwig im Jahre 1951.